Die neue WiWo App Jetzt kostenlos testen
Download Download

Anzeige: Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt ist der Anzeigenpartner verantwortlich.

Geldanlage-Rechner

Der Geldanlage-Rechner der WirtschaftsWoche verschafft Ihnen einen Überblick über verschiedene Produkte und deren Konditionen und ermöglicht es Ihnen so, die Angebote zu vergleichen.

Mit dem Geldanlageberater erfahren Sie, welche Produkte für Ihre Geldanlage vorhanden sind, welche Zinsen dort aktuell angeboten werden und welche Besonderheiten diese einzelnen Produktangebote beinhalten.

Berechnungsmöglichkeit 1

 

Berechnungsmöglichkeit 2

Funktionsweise des Geldanlage-Rechners

Wählen Sie zuerst die Art der Geldanlage, die Sie suchen. Wählen Sie aus, ob Sie einen bestimmten Betrag für einige Zeit anlegen oder monatlich Geld einzahlen wollen.

Wenn Sie Ihr Geld für einige Zeit anlegen möchten, wählen Sie Berechnungsmöglichkeit Eins. Daraufhin können Sie angeben, welchem Ziel die Geldanlage dienen soll. Dabei können Sie zum Beispiel auswählen, ob sie eine bestimmte Anschaffung tätigen, Rücklagen schaffen oder Ihre spätere Rente aufbessern wollen. Wenn keine der angebotenen Möglichkeiten auf Ihre persönlichen Ziele zutrifft, wählen Sie die Option „Einfach nur zur Geldanlage“ aus. Im nächsten Schritt können Sie dann Angaben zum Thema Sicherheit machen. Wählen Sie aus, ob Sie Wert auf absolute Anlagensicherheit legen oder auch kurzfristige negative Anlageentwicklung in Kauf nehmen würden, wenn dafür die Aussicht auf eine höhere Rendite bestünde. Als nächstes können Sie angeben, ob es Ihnen wichtig ist, dass das angelegte Geld zwischendurch verfügbar ist. Geben Sie abschließend die gewünschte Anlagesumme und den geplanten Anlagezeitraum an und klicken Sie dann auf „Auswertung starten“, um Ihre Ergebnisse zu sehen.

Wenn Sie monatlich Geld anlegen wollen, wählen Sie die Berechnungsmöglichkeit Zwei und geben Sie dann an, welchem Ziel die Geldanlage dienen soll. Sie können zum Beispiel auswählen, ob sie für eine bestimmte Anschaffung sparen, Rücklagen schaffen oder für das Alter vorsorgen wollen. Wenn keine der angebotenen Möglichkeiten auf Ihre persönlichen Ziele zutrifft, wählen Sie die Option „Einfach nur zur Geldanlage“ aus.

Im nächsten Schritt können Sie angeben, wie wichtig Ihnen Sicherheit bei der Geldanlage ist. Wählen Sie aus, ob Sie Wert auf absolute Anlagensicherheit legen oder auch kurzfristige negative Anlageentwicklung in Kauf nehmen würden, wenn dafür die Aussicht auf eine höhere Rendite bestünde. Im nächsten Schritt können Sie angeben, welche Sparform Sie bevorzugen, das heißt ob Sie monatlich einen festen Betrag einzahlen möchten oder Wert auf eine flexible Sparrate legen. Wenn es Ihnen wichtig ist, flexibel Zuzahlungen oder Entnahmen tätigen zu können, können Sie auch dies hier angeben. Geben Sie abschließend bitte die gewünschte Anlagesumme und den geplanten Anlagezeitraum an und klicken Sie dann auf „Auswertung starten“, um Ihre Ergebnisse zu sehen.

Geldanlage– Welche Möglichkeiten gibt es?

Geldanlage-Rechner

Bevor Sie Geld anlegen, sollten Sie sich immer die Frage stellen, wie lange Sie auf die angelegte Summe verzichten können. Wenn Sie flexibel sein wollen und zwischenzeitlich auf das Geld zugreifen möchten, fällt die Rendite meist geringer aus.

Beliebte Möglichkeiten der Geldanlage sind vor allem das Tagesgeld und das Festgeld. Während man beim Tagesgeld jederzeit auf sein Geld zugreifen kann, wird das Geld beim Festgeld für einen festgelegten Zeitraum bei einem festen Zinssatz angelegt und ist für diese Zeitspanne nicht verfügbar. Dafür bekommen Sparer beim Festgeld jedoch einen höheren Zinssatz.

Wenn Sie auf der Suche nach Angeboten zur kurz- oder langfristigen Geldanlage sind, finden Sie hier unseren Tagesgeld-Vergleich und unseren Festgeld-Vergleich.

Artikel zum Thema Geldanlage

Serie Vermögensaufbau – Teil 2 Wie das Sparen mit Fonds und ETFs ein Erfolg wird

Mit der Geldanlage anzufangen, fällt schwer. Aber regelmäßiges Sparen mit Fonds oder ETFs macht Spaß und kann sich lohnen – wenn die Geldanlage zum Typ passt. Welche Produkte und Strategien für wen geeignet sind.
von Heike Schwerdtfeger

Die Tücken der Erbschaftsteuer Wie wird der Verkauf eines Ackers besteuert?

Unser Leser fragt nach dem Verkauf eines Ackers. Das Besondere: Unter dem Boden liegt ein Kiesvorkommen und der Verkaufserlös soll an Nichte und Neffe fließen.
von Marcus Hornig

Gesetzliche Rente Wie fülle ich die Lücke bei der Rentenversicherung?

Unser Leser, 63, ist per Aufhebungsvertrag aus dem Job ausgestiegen. Nun hat er bei der gesetzlichen Rente eine Lücke im Versicherungsverlauf. Ein Problem? Und, wenn ja, lässt es sich beheben?
von Markus Vogts

Anlage in Zinspapiere Soll ich Anleihen kaufen? Und, wenn ja, wie?

Höhere Zinsen und niedrigere Einstiegskurse machen Anleihen wieder interessant. Auch unser Leser will in den Markt für Zinspapiere einsteigen, weiß aber nicht genau, wie er das am besten macht.
von Sabine Knee

Porsche, Microchip Technology, Merck & Co Die Anlagetipps der Woche: Porsche Holding – Hoffnung auf VW

Gute Prognose bei Microchip Technology, Merck & Co. rüstet gegen Krebs auf und unsere Tesla-Wette hat sich ausgezahlt. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.
von Anton Riedl und Heike Schwerdtfeger

Bitcoin-Kurs aktuell Kerninflation in den USA bei 5,0 Prozent – Bitcoin bei 17.000 Dollar

Die US-Verbraucherpreise sind langsamer gestiegen als erwartet. Der Bitcoin legt zu, die Entwicklungen rund um die gescheiterte FTX-Übernahme drücken aber auf den Kryptomarkt. Die Nachrichten im Bitcoin-Newsblog.
von Sören Imöhl

Steuern Wie wird das Erbe auf Kinder und Enkel verteilt?

In der Familie unseres Lesers wird das Erbe geplant – über drei Generationen. Wie lässt sich die Erbschaftsteuer dabei gering halten und was ist noch zu beachten? Die wichtigsten Punkte.
von Karsten Lorenz

Krise im Wohnungsmarkt „Es darf auf keinen Fall zu einem Förderstopp kommen“

Eine neue Studie der Bundesregierung zeigt, wie umkämpft der Zugang zum Immobilienmarkt mittlerweile ist. Langsam wird es den kaufinteressierten Haushalten zu teuer. So will Bauministerin Klara Geywitz nun gegensteuern.
von Max Biederbeck-Ketterer

Erbschaftsteuer Welche Vorteile bietet ein Familienpool beim Erbe?

Unser Leser überlegt, mehrere Immobilien in eine Familiengesellschaft einzubringen, um so Steuern zu sparen. Lohnt sich das?
von Klaus Bührer

Geldanlage Kurz vor Junk-Bond: Coinbase ist eine riskante Wette für Anleger

Die Aktie der Kryptobörse Coinbase ist noch stärker gefallen als der Bitcoin. Nun kämpft das Unternehmen mit den Folgen der Pleite des Konkurrenten FTX. Was heißt das für Anleger?
von Philipp Frohn
Folgen Sie uns