WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Geldanlage-Rechner

Der Geldanlage-Rechner der WirtschaftsWoche verschafft Ihnen einen Überblick über verschiedene Produkte und deren Konditionen und ermöglicht es Ihnen so, die Angebote zu vergleichen.

Mit dem Geldanlageberater erfahren Sie, welche Produkte für Ihre Geldanlage vorhanden sind, welche Zinsen dort aktuell angeboten werden und welche Besonderheiten diese einzelnen Produktangebote beinhalten.

Berechnungsmöglichkeit 1

 

Berechnungsmöglichkeit 2

Funktionsweise des Geldanlage-Rechners

Wählen Sie zuerst die Art der Geldanlage, die Sie suchen. Wählen Sie aus, ob Sie einen bestimmten Betrag für einige Zeit anlegen oder monatlich Geld einzahlen wollen.

Wenn Sie Ihr Geld für einige Zeit anlegen möchten, wählen Sie Berechnungsmöglichkeit Eins. Daraufhin können Sie angeben, welchem Ziel die Geldanlage dienen soll. Dabei können Sie zum Beispiel auswählen, ob sie eine bestimmte Anschaffung tätigen, Rücklagen schaffen oder Ihre spätere Rente aufbessern wollen. Wenn keine der angebotenen Möglichkeiten auf Ihre persönlichen Ziele zutrifft, wählen Sie die Option „Einfach nur zur Geldanlage“ aus. Im nächsten Schritt können Sie dann Angaben zum Thema Sicherheit machen. Wählen Sie aus, ob Sie Wert auf absolute Anlagensicherheit legen oder auch kurzfristige negative Anlageentwicklung in Kauf nehmen würden, wenn dafür die Aussicht auf eine höhere Rendite bestünde. Als nächstes können Sie angeben, ob es Ihnen wichtig ist, dass das angelegte Geld zwischendurch verfügbar ist. Geben Sie abschließend die gewünschte Anlagesumme und den geplanten Anlagezeitraum an und klicken Sie dann auf „Auswertung starten“, um Ihre Ergebnisse zu sehen.

Wenn Sie monatlich Geld anlegen wollen, wählen Sie die Berechnungsmöglichkeit Zwei und geben Sie dann an, welchem Ziel die Geldanlage dienen soll. Sie können zum Beispiel auswählen, ob sie für eine bestimmte Anschaffung sparen, Rücklagen schaffen oder für das Alter vorsorgen wollen. Wenn keine der angebotenen Möglichkeiten auf Ihre persönlichen Ziele zutrifft, wählen Sie die Option „Einfach nur zur Geldanlage“ aus.

Im nächsten Schritt können Sie angeben, wie wichtig Ihnen Sicherheit bei der Geldanlage ist. Wählen Sie aus, ob Sie Wert auf absolute Anlagensicherheit legen oder auch kurzfristige negative Anlageentwicklung in Kauf nehmen würden, wenn dafür die Aussicht auf eine höhere Rendite bestünde. Im nächsten Schritt können Sie angeben, welche Sparform Sie bevorzugen, das heißt ob Sie monatlich einen festen Betrag einzahlen möchten oder Wert auf eine flexible Sparrate legen. Wenn es Ihnen wichtig ist, flexibel Zuzahlungen oder Entnahmen tätigen zu können, können Sie auch dies hier angeben. Geben Sie abschließend bitte die gewünschte Anlagesumme und den geplanten Anlagezeitraum an und klicken Sie dann auf „Auswertung starten“, um Ihre Ergebnisse zu sehen.

Geldanlage– Welche Möglichkeiten gibt es?

Geldanlage-Rechner

Bevor Sie Geld anlegen, sollten Sie sich immer die Frage stellen, wie lange Sie auf die angelegte Summe verzichten können. Wenn Sie flexibel sein wollen und zwischenzeitlich auf das Geld zugreifen möchten, fällt die Rendite meist geringer aus.

Beliebte Möglichkeiten der Geldanlage sind vor allem das Tagesgeld und das Festgeld. Während man beim Tagesgeld jederzeit auf sein Geld zugreifen kann, wird das Geld beim Festgeld für einen festgelegten Zeitraum bei einem festen Zinssatz angelegt und ist für diese Zeitspanne nicht verfügbar. Dafür bekommen Sparer beim Festgeld jedoch einen höheren Zinssatz.

Wenn Sie auf der Suche nach Angeboten zur kurz- oder langfristigen Geldanlage sind, finden Sie hier unseren Tagesgeld-Vergleich und unseren Festgeld-Vergleich.

Artikel zum Thema Geldanlage

Krones, Samsung, MTU Die Anlagetipps der Woche

Premium
Krones ist ein Weltmarktführer im Sonderangebot, Samsung reicher als Apple und Microsoft, OMV bietet Öl mit Ökoeffekt und MTU eine luftige Rendite: Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.
von Anton Riedl und Martin Gerth

BörsenWoche 269 Alles auf Gold

Premium
Das Edelmetall erreicht mit mehr als 2000 Dollar je Unze ein neues Rekordhoch. Trotz der schon lange währenden Rally spricht viel für noch höhere Preise.
von Hauke Reimer

Biogen, Leifheit, Masterflex Die Anlagetipps der Woche

Premium
Biogen ist eine Hoffnung im Kampf gegen Alzheimer und Leifheit eine saubere Kurschance: Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.
von Anton Riedl und Martin Gerth

Wirecard Was Investoren gegen Betrug ausrichten können

Premium
Der Fall Wirecard zeigt: Einflussreiche Aktionäre müssen ihre Hausaufgaben machen. Etwa darauf achten, ob Unternehmen verantwortungsvoll geführt werden – und auch mal selbst vor Ort recherchieren.
Gastbeitrag von Mark Mobius

Altersvorsorge Das bestgehütete Riester-Geheimnis: Last Minute fast 20 Prozent Rendite

Premium
Die staatlich geförderte Riester-Rente enttäuscht oft. Sie kann aber extrem lukrativ sein, wenn Sparer erst mit Anfang 60 riestern. Das liegt an Sonderregeln.
von Niklas Hoyer

Geldanlage für Jedermann? Das neue Sparbuch der Deutschen heißt ETF

Premium
Die Riesterrente lohnt nicht mehr, Tagesgeldkonten schon lange nicht. Viele Sparer flüchten sich in ETFs. Ein guter Alternativplan?
von Theresa Rauffmann

Kryptowährung Bitcoin: Bricht auch das digitale Gold bald Rekorde?

Premium
Der Bitcoin hat wieder die Marke von 10.000 Dollar geknackt. Ein neuer Bullenmarkt ist möglich – doch es gibt gute Argumente, die dagegen sprechen. Eine Übersicht.
von Philipp Frohn

Frank Thelen „Ich habe aus Wirecard nichts gelernt“

Premium
Bei Wirecard hat sich Frank Thelen verzockt – und verlangt Konsequenzen für die Bafin. An seiner Anlagestrategie will Thelen nichts ändern. Welche Unternehmen der Start-up-Investor außer Wirecard in seinem Portfolio hat.
Interview von Jacqueline Goebel

Immobilien Das heimische Steuerschlupfloch

Premium
Sie sind für eine breitere Masse das vielleicht letzte Mittel, legal steuerfrei zu verdienen: Immobilien. Dabei gibt es einige wirksame Stellschrauben – aber auch Steuerfallen.
von Niklas Hoyer

Zschabers Börsenblick Gold auf neuem Allzeithoch – ein Grund zum Einstieg?

Der Goldpreis reißt seine bisherige Rekordmarke. Für manch einen Börsianer ein Signal für erhöhte Achtsamkeit, für andere ein Zeichen der Stärke. Was derzeit für die Jetzt-erst-recht-Fraktion spricht.
Kolumne von Markus Zschaber
Folgen Sie uns