WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Anzeige: Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt ist der Anzeigenpartner verantwortlich.

Geldanlage-Rechner

Der Geldanlage-Rechner der WirtschaftsWoche verschafft Ihnen einen Überblick über verschiedene Produkte und deren Konditionen und ermöglicht es Ihnen so, die Angebote zu vergleichen.

Mit dem Geldanlageberater erfahren Sie, welche Produkte für Ihre Geldanlage vorhanden sind, welche Zinsen dort aktuell angeboten werden und welche Besonderheiten diese einzelnen Produktangebote beinhalten.

Berechnungsmöglichkeit 1

 

Berechnungsmöglichkeit 2

Funktionsweise des Geldanlage-Rechners

Wählen Sie zuerst die Art der Geldanlage, die Sie suchen. Wählen Sie aus, ob Sie einen bestimmten Betrag für einige Zeit anlegen oder monatlich Geld einzahlen wollen.

Wenn Sie Ihr Geld für einige Zeit anlegen möchten, wählen Sie Berechnungsmöglichkeit Eins. Daraufhin können Sie angeben, welchem Ziel die Geldanlage dienen soll. Dabei können Sie zum Beispiel auswählen, ob sie eine bestimmte Anschaffung tätigen, Rücklagen schaffen oder Ihre spätere Rente aufbessern wollen. Wenn keine der angebotenen Möglichkeiten auf Ihre persönlichen Ziele zutrifft, wählen Sie die Option „Einfach nur zur Geldanlage“ aus. Im nächsten Schritt können Sie dann Angaben zum Thema Sicherheit machen. Wählen Sie aus, ob Sie Wert auf absolute Anlagensicherheit legen oder auch kurzfristige negative Anlageentwicklung in Kauf nehmen würden, wenn dafür die Aussicht auf eine höhere Rendite bestünde. Als nächstes können Sie angeben, ob es Ihnen wichtig ist, dass das angelegte Geld zwischendurch verfügbar ist. Geben Sie abschließend die gewünschte Anlagesumme und den geplanten Anlagezeitraum an und klicken Sie dann auf „Auswertung starten“, um Ihre Ergebnisse zu sehen.

Wenn Sie monatlich Geld anlegen wollen, wählen Sie die Berechnungsmöglichkeit Zwei und geben Sie dann an, welchem Ziel die Geldanlage dienen soll. Sie können zum Beispiel auswählen, ob sie für eine bestimmte Anschaffung sparen, Rücklagen schaffen oder für das Alter vorsorgen wollen. Wenn keine der angebotenen Möglichkeiten auf Ihre persönlichen Ziele zutrifft, wählen Sie die Option „Einfach nur zur Geldanlage“ aus.

Im nächsten Schritt können Sie angeben, wie wichtig Ihnen Sicherheit bei der Geldanlage ist. Wählen Sie aus, ob Sie Wert auf absolute Anlagensicherheit legen oder auch kurzfristige negative Anlageentwicklung in Kauf nehmen würden, wenn dafür die Aussicht auf eine höhere Rendite bestünde. Im nächsten Schritt können Sie angeben, welche Sparform Sie bevorzugen, das heißt ob Sie monatlich einen festen Betrag einzahlen möchten oder Wert auf eine flexible Sparrate legen. Wenn es Ihnen wichtig ist, flexibel Zuzahlungen oder Entnahmen tätigen zu können, können Sie auch dies hier angeben. Geben Sie abschließend bitte die gewünschte Anlagesumme und den geplanten Anlagezeitraum an und klicken Sie dann auf „Auswertung starten“, um Ihre Ergebnisse zu sehen.

Geldanlage– Welche Möglichkeiten gibt es?

Geldanlage-Rechner

Bevor Sie Geld anlegen, sollten Sie sich immer die Frage stellen, wie lange Sie auf die angelegte Summe verzichten können. Wenn Sie flexibel sein wollen und zwischenzeitlich auf das Geld zugreifen möchten, fällt die Rendite meist geringer aus.

Beliebte Möglichkeiten der Geldanlage sind vor allem das Tagesgeld und das Festgeld. Während man beim Tagesgeld jederzeit auf sein Geld zugreifen kann, wird das Geld beim Festgeld für einen festgelegten Zeitraum bei einem festen Zinssatz angelegt und ist für diese Zeitspanne nicht verfügbar. Dafür bekommen Sparer beim Festgeld jedoch einen höheren Zinssatz.

Wenn Sie auf der Suche nach Angeboten zur kurz- oder langfristigen Geldanlage sind, finden Sie hier unseren Tagesgeld-Vergleich und unseren Festgeld-Vergleich.

Artikel zum Thema Geldanlage

IBM, ADM, Thai Beverage Die Anlagetipps der Woche: Hightechdino mit dicker Dividende

IBM ist ein dividendenstarker IT-Dino, ADM ein systemrelevantes Investment und Thai Beverage im heiklen Börsenumfeld eine gute Wahl. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.
von Frank Doll, Anton Riedl und Heike Schwerdtfeger

Strategien gegen Altersarmut Wie bessere ich bei Elternzeit und Teilzeit die gesetzliche Rente auf?

Mütter und Väter arbeiten oft in Teilzeit und erwerben so niedrigere Rentenansprüche. Gibt es Wege, die gesetzliche Rente zu steigern, ohne mehr zu arbeiten? Ja, sagt der WiWo Coach.
von Andreas Irion

Geldanlage Global Warum die Inflation sinken wird

Seit Monaten berichten die Medien über immer höhere Inflationsraten. Viele Volkswirte erwarten jedoch niedrigere Teuerungsraten in der zweiten Jahreshälfte. Es gibt drei Gründe, zuversichtlich zu sein.
Kolumne von Maximilian Kunkel

Versicherungsvergleich Die besten fondsgebundenen Rentenversicherungen

Eine Fondsrente kann ein Baustein der privaten Altersvorsorge sein. Das Analysehaus Morgen & Morgen hat exklusiv für die WirtschaftsWoche die besten Policen für zwei Musterfälle gekürt.
von Jessica Schwarzer

Bitcoin-Kurs aktuell Lagarde hält Kryptowährungen für wertlos – Bitcoin über 30.000 Dollar

Der Bitcoin erholt sich leicht nach dem letzten Ausverkauf. EZB-Chefin Christine Lagarde hält Kryptowährungen für wertlos. Aktuelle Nachrichten im News-Blog.
von Sören Imöhl

Finanzserie Megatrends Green Finance: Die grüne Welle reiten

Nachhaltigkeit ist ein Jahrhunderttrend. Im ersten Teil der Serie Megatrends lesen Sie, wie Anleger mit Aktien, Fonds und Indexfonds davon profitieren – und warum auch zeitweilige Rückschläge den Trend nicht brechen.
von Heike Schwerdtfeger

Quellensteuer Was bleibt von der Auslandsdividende übrig?

Einige ausländische Unternehmen locken mit hohen Dividendenrenditen. Doch manchmal bleibt davon wenig übrig, weil Steuerabzüge anfallen. Lässt sich das ändern
von Lucia Bambynek

Aegon, BAT, Kinder Morgan Die Anlagetipps der Woche: Aegon punktet mehrfach

Aegon ist einer der günstigsten Versicherer der Welt, BAT profitiert von treuen Rauchern und Kinder Morgan verspricht amerikanisches LNG statt Gas von Putin. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.
von Frank Doll, Anton Riedl und Julia Groth

Scheidung: Zugewinnausgleich bei Immobilien Wem die Immobilie nach der Scheidung gehört

Eine Leserin will wissen, ob sie nach der Scheidung Ansprüche auf die Immobilie ihres Expartners hat. Die Expertin erklärt, worauf es ankommt. 
von Angelika Strähuber

Baby-Ausgleichs-Rente Kann ich Vorsorgelücken durch Erziehungszeiten privat ausgleichen?

Erziehungszeiten schlagen auf die Rente durch. Wie können Väter und Mütter privat gegensteuern? Der WiWo Coach gibt Tipps.
von Annika Peters
Folgen Sie uns