Die neue WiWo App Jetzt kostenlos testen
Download Download

Anzeige: Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt ist der Anzeigenpartner verantwortlich.

Geldanlage-Rechner

Der Geldanlage-Rechner der WirtschaftsWoche verschafft Ihnen einen Überblick über verschiedene Produkte und deren Konditionen und ermöglicht es Ihnen so, die Angebote zu vergleichen.

Mit dem Geldanlageberater erfahren Sie, welche Produkte für Ihre Geldanlage vorhanden sind, welche Zinsen dort aktuell angeboten werden und welche Besonderheiten diese einzelnen Produktangebote beinhalten.

Berechnungsmöglichkeit 1

 

Berechnungsmöglichkeit 2

Funktionsweise des Geldanlage-Rechners

Wählen Sie zuerst die Art der Geldanlage, die Sie suchen. Wählen Sie aus, ob Sie einen bestimmten Betrag für einige Zeit anlegen oder monatlich Geld einzahlen wollen.

Wenn Sie Ihr Geld für einige Zeit anlegen möchten, wählen Sie Berechnungsmöglichkeit Eins. Daraufhin können Sie angeben, welchem Ziel die Geldanlage dienen soll. Dabei können Sie zum Beispiel auswählen, ob sie eine bestimmte Anschaffung tätigen, Rücklagen schaffen oder Ihre spätere Rente aufbessern wollen. Wenn keine der angebotenen Möglichkeiten auf Ihre persönlichen Ziele zutrifft, wählen Sie die Option „Einfach nur zur Geldanlage“ aus. Im nächsten Schritt können Sie dann Angaben zum Thema Sicherheit machen. Wählen Sie aus, ob Sie Wert auf absolute Anlagensicherheit legen oder auch kurzfristige negative Anlageentwicklung in Kauf nehmen würden, wenn dafür die Aussicht auf eine höhere Rendite bestünde. Als nächstes können Sie angeben, ob es Ihnen wichtig ist, dass das angelegte Geld zwischendurch verfügbar ist. Geben Sie abschließend die gewünschte Anlagesumme und den geplanten Anlagezeitraum an und klicken Sie dann auf „Auswertung starten“, um Ihre Ergebnisse zu sehen.

Wenn Sie monatlich Geld anlegen wollen, wählen Sie die Berechnungsmöglichkeit Zwei und geben Sie dann an, welchem Ziel die Geldanlage dienen soll. Sie können zum Beispiel auswählen, ob sie für eine bestimmte Anschaffung sparen, Rücklagen schaffen oder für das Alter vorsorgen wollen. Wenn keine der angebotenen Möglichkeiten auf Ihre persönlichen Ziele zutrifft, wählen Sie die Option „Einfach nur zur Geldanlage“ aus.

Im nächsten Schritt können Sie angeben, wie wichtig Ihnen Sicherheit bei der Geldanlage ist. Wählen Sie aus, ob Sie Wert auf absolute Anlagensicherheit legen oder auch kurzfristige negative Anlageentwicklung in Kauf nehmen würden, wenn dafür die Aussicht auf eine höhere Rendite bestünde. Im nächsten Schritt können Sie angeben, welche Sparform Sie bevorzugen, das heißt ob Sie monatlich einen festen Betrag einzahlen möchten oder Wert auf eine flexible Sparrate legen. Wenn es Ihnen wichtig ist, flexibel Zuzahlungen oder Entnahmen tätigen zu können, können Sie auch dies hier angeben. Geben Sie abschließend bitte die gewünschte Anlagesumme und den geplanten Anlagezeitraum an und klicken Sie dann auf „Auswertung starten“, um Ihre Ergebnisse zu sehen.

Geldanlage– Welche Möglichkeiten gibt es?

Geldanlage-Rechner

Bevor Sie Geld anlegen, sollten Sie sich immer die Frage stellen, wie lange Sie auf die angelegte Summe verzichten können. Wenn Sie flexibel sein wollen und zwischenzeitlich auf das Geld zugreifen möchten, fällt die Rendite meist geringer aus.

Beliebte Möglichkeiten der Geldanlage sind vor allem das Tagesgeld und das Festgeld. Während man beim Tagesgeld jederzeit auf sein Geld zugreifen kann, wird das Geld beim Festgeld für einen festgelegten Zeitraum bei einem festen Zinssatz angelegt und ist für diese Zeitspanne nicht verfügbar. Dafür bekommen Sparer beim Festgeld jedoch einen höheren Zinssatz.

Wenn Sie auf der Suche nach Angeboten zur kurz- oder langfristigen Geldanlage sind, finden Sie hier unseren Tagesgeld-Vergleich und unseren Festgeld-Vergleich.

Artikel zum Thema Geldanlage

Finanzbildung für Teenager Diese Finanz-Expertin setzt auf die 50-30-20-Regel

Junge Menschen sollten sich mit Geld auskennen. Magdalena Sporkmann gibt in ihrem Buch „Miss Money“ Tipps, wie das gelingt. Im Interview spricht sie über finanzielle Unabhängigkeit und verteidigt das Grundeinkommen.
Interview von Heike Schwerdtfeger

Gesetzliche Krankenversicherung Wann habe ich Anspruch auf eine Haushaltshilfe?

Eine Krebsbehandlung macht unserer Leserin derzeit zu schaffen. Für sie wurde als Alleinstehende daher eine Haushaltshilfe beantragt. Doch die Krankenkasse stellt sich quer. Was nun?
von Stefan Albers

Indexfonds mit Fokus Krypto, Cannabis und Holz: Worauf Anleger bei Themen-ETFs achten müssen

ETFs müssen nicht breit gestreut sein. Es gibt sie auch für spezielle Bereiche wie Holz, Cannabis oder Blockchain-Produkte. Mit diesen Nischen-ETFs lassen sich sehr gute Renditen erzielen – oder herbe Verluste einfahren.
von Jannik Deters und Philipp Frohn

Bitcoin-Kurs (BTC) aktuell US-Kerninflation im Dezember bei 4,4 Prozent – Bitcoin über 23.000 Dollar

Die US-Verbraucherpreise sind langsamer gestiegen als erwartet. Der Bitcoin legt zu, die Entwicklungen rund um die gescheiterte FTX-Übernahme drücken aber auf den Kryptomarkt. Die Nachrichten im Bitcoin-Newsblog.
von Sören Imöhl

Centrica, Prysmian, BHP Die Anlagetipps der Woche: Britischer Versorger schafft die Wende

Versorger Centrica gelingt der Turnaround, volle Auftragsbücher bei Prysmian, bei BHP geht noch mehr und Compugroup Medical ist nur etwas für Mutige. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.
von Anton Riedl und Heike Schwerdtfeger

ETF-Anlage So gelingt der Einstieg ins ETF-Sparen

Indexfonds sollen kostengünstig und simpel sein. Doch tatsächlich kann der Einstieg kompliziert wirken: Welcher ETF ist der richtige? Ist eine Einmalanlage besser oder ein Sparplan? Der WiWo Coach gibt Antworten.
von Michael Huber

Indexfonds für Einsteiger – Teil 3 Warum der MSCI World Index so begehrt ist

Mit ETFs auf den Aktienindex MSCI World können Privatanleger breit gestreut investieren. Doch es gibt Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern.
von Philipp Frohn

Dogecoin-Kurs aktuell Das steckt hinter Elon Musks Lieblings-Coin

Vom Spaßprojekt zu einem der Lieblinge der Krypto-Szene: Die Übernahme von Twitter durch Tesla-Chef Elon Musk beflügelt den Dogecoin-Kurs. Hält der Hype an? Lohnt sich ein Investment?
von Tobias Gürtler und Anabel Schröter

Indexfonds für Einsteiger – Teil 2 ETF ist nicht gleich ETF: Diese Faktoren entscheiden über den Erfolg

Börsengehandelte Indexfonds sind günstig und gefragt, aber längst nicht alle gleich. Sie unterscheiden sich in Bauart und Kostenstruktur. Wie Anleger die besten Produkte wählen.
von Georg Buschmann

Geldanlage Wie Sie mit dem Kinderdepot keine Abgeltungsteuer mehr zahlen

Auch Kleinkindern stehen schon Freibeträge bei der Steuer zu. Und so können sie Kapitalerträge steuerfrei erhalten. Unser Leser möchte diese Strategie nutzen, um Abgeltungsteuer zu sparen. Wie geht das?
von Jan Brumbauer
Folgen Sie uns