WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Geldanlage-Rechner

Der Geldanlage-Rechner der WirtschaftsWoche verschafft Ihnen einen Überblick über verschiedene Produkte und deren Konditionen und ermöglicht es Ihnen so, die Angebote zu vergleichen.

Mit dem Geldanlageberater erfahren Sie, welche Produkte für Ihre Geldanlage vorhanden sind, welche Zinsen dort aktuell angeboten werden und welche Besonderheiten diese einzelnen Produktangebote beinhalten.

Berechnungsmöglichkeit 1

 

Berechnungsmöglichkeit 2

Funktionsweise des Geldanlage-Rechners

Wählen Sie zuerst die Art der Geldanlage, die Sie suchen. Wählen Sie aus, ob Sie einen bestimmten Betrag für einige Zeit anlegen oder monatlich Geld einzahlen wollen.

Wenn Sie Ihr Geld für einige Zeit anlegen möchten, wählen Sie Berechnungsmöglichkeit Eins. Daraufhin können Sie angeben, welchem Ziel die Geldanlage dienen soll. Dabei können Sie zum Beispiel auswählen, ob sie eine bestimmte Anschaffung tätigen, Rücklagen schaffen oder Ihre spätere Rente aufbessern wollen. Wenn keine der angebotenen Möglichkeiten auf Ihre persönlichen Ziele zutrifft, wählen Sie die Option „Einfach nur zur Geldanlage“ aus. Im nächsten Schritt können Sie dann Angaben zum Thema Sicherheit machen. Wählen Sie aus, ob Sie Wert auf absolute Anlagensicherheit legen oder auch kurzfristige negative Anlageentwicklung in Kauf nehmen würden, wenn dafür die Aussicht auf eine höhere Rendite bestünde. Als nächstes können Sie angeben, ob es Ihnen wichtig ist, dass das angelegte Geld zwischendurch verfügbar ist. Geben Sie abschließend die gewünschte Anlagesumme und den geplanten Anlagezeitraum an und klicken Sie dann auf „Auswertung starten“, um Ihre Ergebnisse zu sehen.

Wenn Sie monatlich Geld anlegen wollen, wählen Sie die Berechnungsmöglichkeit Zwei und geben Sie dann an, welchem Ziel die Geldanlage dienen soll. Sie können zum Beispiel auswählen, ob sie für eine bestimmte Anschaffung sparen, Rücklagen schaffen oder für das Alter vorsorgen wollen. Wenn keine der angebotenen Möglichkeiten auf Ihre persönlichen Ziele zutrifft, wählen Sie die Option „Einfach nur zur Geldanlage“ aus.

Im nächsten Schritt können Sie angeben, wie wichtig Ihnen Sicherheit bei der Geldanlage ist. Wählen Sie aus, ob Sie Wert auf absolute Anlagensicherheit legen oder auch kurzfristige negative Anlageentwicklung in Kauf nehmen würden, wenn dafür die Aussicht auf eine höhere Rendite bestünde. Im nächsten Schritt können Sie angeben, welche Sparform Sie bevorzugen, das heißt ob Sie monatlich einen festen Betrag einzahlen möchten oder Wert auf eine flexible Sparrate legen. Wenn es Ihnen wichtig ist, flexibel Zuzahlungen oder Entnahmen tätigen zu können, können Sie auch dies hier angeben. Geben Sie abschließend bitte die gewünschte Anlagesumme und den geplanten Anlagezeitraum an und klicken Sie dann auf „Auswertung starten“, um Ihre Ergebnisse zu sehen.

Geldanlage– Welche Möglichkeiten gibt es?

Geldanlage-Rechner

Bevor Sie Geld anlegen, sollten Sie sich immer die Frage stellen, wie lange Sie auf die angelegte Summe verzichten können. Wenn Sie flexibel sein wollen und zwischenzeitlich auf das Geld zugreifen möchten, fällt die Rendite meist geringer aus.

Beliebte Möglichkeiten der Geldanlage sind vor allem das Tagesgeld und das Festgeld. Während man beim Tagesgeld jederzeit auf sein Geld zugreifen kann, wird das Geld beim Festgeld für einen festgelegten Zeitraum bei einem festen Zinssatz angelegt und ist für diese Zeitspanne nicht verfügbar. Dafür bekommen Sparer beim Festgeld jedoch einen höheren Zinssatz.

Wenn Sie auf der Suche nach Angeboten zur kurz- oder langfristigen Geldanlage sind, finden Sie hier unseren Tagesgeld-Vergleich und unseren Festgeld-Vergleich.

Artikel zum Thema Geldanlage

BörsenWoche 304 Pleiteclubs in der Hand der Investoren

Premium
Fußball als schönste Nebensache der Welt – das war einmal. Die Schuldenberge vieler sogenannter Top-Clubs sind längst erdrückend.
von Christof Schürmann

Zschabers Börsenblick Große Probleme, riesige Chancen

Indien steht aktuell verstärkt im Blickpunkt: als Sorgenkind in Bezug auf Corona, als Hoffnungsträger internationaler Politik. Auch Anleger sollten sich das Land genauer anschauen.
Kolumne von Markus Zschaber

Geldanlage in der Coronakrise Wird Deutschland doch noch zur Aktien-Nation?

Privathaushalte in Deutschland sparen in der Coronakrise wie die Weltmeister und entdecken eine neue Anlageform für sich: Aktien. Das Geldvermögen der Menschen stieg 2020 auf einen Rekordwert.

CRH, Leoni, Freenet Die Anlagetipps der Woche: Doppelte Wette

Premium
Baustoffkonzern CRH profitiert vom Infrastrukturboom, Kabelspezialist Leoni ist eine doppelte Wette und Mobilfunkdienstleister Freenet auch ohne Netz rentabel. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.
von Frank Doll, Anton Riedl und Heike Schwerdtfeger

Geldanlage Global Droht eine Wiederholung der Dotcom-Blase?

Die Anzeichen mehren sich, dass wir an den Kapitalmärkten bei den Risikopapieren in die Spätphase eines Aufschwungs eingetreten sind. Auch die zunehmende Bedeutung von SPACs ist ein klares Anzeichen dafür.
Kolumne von Jürgen Callies

Nachhaltige Geldanlage So investieren die erfolgreichen Ökopioniere

Premium
Streng nachhaltig und erfolgreich investieren ist kein Gegensatz – zumindest für grüne Pioniere nicht. Von ihren Anlageideen können Privatanleger profitieren.
von Martin Gerth

Union Pacific, Wacker Neuson, ASML Die Anlagetipps der Woche: Reichlich Kohle mit Union Pacific

Premium
Ein Gewinner des amerikanischen Konjunkturaufschwungs, eine Wendespekulation mit Rückenwind aus den USA und eine 500-Milliarden-Wette: Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.
von Frank Doll, Anton Riedl und Martin Gerth

EU-Gesetzgebung Im Dschungel des grünen Geldes

Premium
Wie Brüssel Kapital für Nachhaltigkeit mobilisiert – und was das für Anleger bedeutet.
von Heike Schwerdtfeger

Ethische Geldanlage Die fatale Börsenmoral

Premium
Nachhaltiges Investieren ist der neue Megatrend. Doch fragwürdige Kriterien für Umwelt- und Sozialverträglichkeit führen Anleger in die Irre – und diskriminieren viele Unternehmen.
von Jacqueline Goebel, Hauke Reimer, Heike Schwerdtfeger, Martin Gerth, Saskia Littmann, Cornelius Welp und Silke Wettach

Exit von Start-ups Plötzlich reich: Und nun wohin mit dem Geld?

Premium
Wer ein Unternehmen gründet, muss sich gerade in den Anfangsjahren oft sehr einschränken. Ist das Start-up erfolgreich, verspricht ein Verkauf auf einmal Millionen. Was machen die Gründer mit dem vielen Geld?
von Saskia Littmann
Folgen Sie uns